Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das digitale Erbe nach dem Ende auflösen

  • Von Celestine Hassenfratz
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Dienstleistungsunternehmen haben sich auf elektronische Nachlassverwaltung spezialisiert.

Wenn ein Mensch stirbt, müssen die Hinterbliebenen viel regeln: welcher Sarg, welche Urne, welches Grab, welche Blumen. Bei diesen Fragen hilft der Bestatter. Was aber passiert mit dem digitalen Nachlass eines Verstorbenen? Wer kümmert sich um Homepages, Social-Media-Accounts, Forenmitgliedschaften, Abonnements im Internet?

Birgit Janetzky hat sich mit ihrer Firma »semno« auf solche Fragen spezialisiert. Nachdem sie durch Medienberichte vor fünf Jahren auf amerikanische Dienstleister, die sich mit dem Thema »Digitaler Nachlass« beschäftigen, aufmerksam wurde, dachte sich Janetzky, selbst studierte Theologin, dass sie diese Aufgabe als Trauerbegleiterin ganz anders übernehmen könnte, als es reine PC-Experten tun würden. Gem...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.