Ramelow tappt in die Falle der Nazivergleiche

  • Von Sebastian Haak, Erfurt
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Bodo Ramelow hat die Gestapo der Nazis und die Stasi der DDR in einem Atemzug genannt. Er selbst verteidigt das. Andere gehen auf Distanz zu ihm.

Gibt es etwas, das die Geheime Staatspolizei der Nationalsozialisten und das Ministerium für Staatssicherheit der DDR miteinander verbindet? Diese Frage hat Bodo Ramelow am Wochenende bei einer Podiumsdiskussion in Marburg relativ kurz beantwortet: »Die Grundstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit war wie die Gestapo angelegt.« Um nicht missverstanden zu werden, hatte er nachgeschoben, was er auch am Montag in Erfurt bekräftigt: Keinesfalls habe er die beiden Sicherheitsdienste damit gleichsetzen wollen. Niemals habe er mit dieser Äußerung den Völkermord der Nazis an den Juden relativieren wollen; es sei unbestreitbar, dass die Stasi, anders als die Gestapo, sich nicht an Massenmord beteiligt habe. Und trotzdem gebe es Verbindungen zwischen den beiden Geheimdiensten.

Glücklich sind trotzdem längst nicht alle mit dieser Aussage Ramelows, der dami...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.