Innenminister Ulbig soll für CDU als Dresdner OB-Kandidat antreten

Dresden. Sachsens Innenminister Markus Ulbig soll für die CDU Dresden bei der Oberbürgermeisterwahl im Juni kommenden Jahres als Kandidat antreten. Das habe der Kreisausschuss einstimmig beschlossen, teilte die Partei am Montag mit. Kurz zuvor hatte die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) angekündigt, ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen Ende Februar kommenden Jahres vorzeitig niederzulegen. Ein Parteitag der Dresdner CDU soll Ulbig im Januar endgültig als OB-Kandidat nominieren. Der 50-Jährige war erst in der vergangenen Woche erneut als sächsischer Innenminister vereidigt worden. Er werde das Amt vorerst auch weiterführen, kündigte er an. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung