2,5 Millionen Kinder in USA ohne Bleibe

Obdachlosigkeit steigt um acht Prozent an

Washington. In den USA sind rund 2,5 Millionen Kinder im vergangenen Jahr zumindest zeitweilig obdachlos gewesen. Das bedeute einen Anstieg von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtete das Nationale Zentrum für obdachlose Familien am Montag als Ergebnis einer neuen Studie. Eines von 30 Kindern habe 2013 auf der Straße gelebt.

Die Kinder »in Obdachlosenheimen, im Keller der Nachbarn, in Autos, auf Campingplätzen oder schlimmer« sei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.