• Kultur
  • Bücher zum Verschenken

Unrecht am laufenden Band

Gerhard Bundschuh berichtet über spektakuläre Fehlurteile

  • Von Frank-Rainer Schurich
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Der Gerichtsreporter Gerhard Mauz hatte schon 1990 über den bedrückenden Zustand unserer Justiz geschrieben, die immer häufiger ein Hilfsinstrument der politisch Mächtigen wird und dabei das Volk, in dessen Namen sie richtet, aus den Augen verliert. Die Fälle, die der Gerichtsmediziner Gerhard Bundschuh in seinem neuen Buch seziert, beweisen, dass sich seit Mauz‘ Aussage vor fast 25 Jahren nichts geändert hat. Allerorten und überall in Deutschland;: Unrecht am laufenden Band.


Buch im nd-Shop bestellen:
* Gerhard Bundschuh: Tod in den Flammen. Spektakuläre Fehlurteile.
Das Neue Berlin. 254 S., br., 12,99 €


Bundschuh weist nicht nur in der Einleitung nach, dass viele Akteure am ...



Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 795 Wörter (5557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.