Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Goethe in München

Bildungsrauschen

  • Von Lena Tietgen
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der diesjährige Bambi-Integrationspreis ging vor Wochenfrist an Michael Stenger, den Vorstandsvorsitzenden der Münchner »SchlaU-Schule«. Deren Name steht für »Schulanaloger Unterricht« für junge Flüchtlinge und ist zugleich Programm. 2000 gründete der Verein und heutige Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V. die Schule, um unbegleiteten, minderjährigen und jungen Flüchtlingen die Teilhabe an Bildung zu ermöglichen. Die Schule finanziert sich über öffentliche Mittel, Stiftungsmittel und nicht zweckgebundene Spenden.

In der SchlaU-Schule werden die in der Regel traumatisierten Jugendlichen durch intensive individuelle Förderung auf den Schulunterricht vorbereitet. Der Austausch mit Schülern anderer Schulen und betriebliche Praktika sind Teil des Programms. Mittlerweile hat sich dieses europaweit einmalige Projekt etabliert, wenngleich es nach wie vor an Geld ma...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.