Mehrere Tausend bei Silvio-Meier-Demo

Zuvor in Hellersdorf Aufmarsch von Rassisten in Berlin erfolgreich blockiert / »Besorgte Anwohner« wollten gegen Flüchtlinge aufmarschieren / Breites Bündnis stellte sich dagegen

Update 20.55 Uhr: Die Demonstration zum Gedenken an Silvio Meier, der von einem Neonazis erstochen wurde, ist in Kreuzberg am Lausitzer Platz angekommen. Die Organisatoren sprechen von inzwischen rund 4.000 Teilnehmern, in anderen Berichten war von weniger Teilnehmern die Rede. Auf dem Weg der Demo hatte es mehrere Auseinandersetzungen mit der Polizei gegeben. Aus dem Demonstrationszug hieß es, dieser sei von der Polizei attackiert worden.

Update 19.30 Uhr: Am Abend starteten nach Polizeiangaben rund 1.200 Teilnehmer zur jährlichen Silvio-Meier-Demonstration linker Gruppen im Stadtteil Friedrichshain, berichtet die dpa. Von vor Ort ist von etwa 2.500 Menschen die Rede, die an den Hausbesetzer erinnern, der 1992 von einem Neonazi erstochen wurde. Im Kiez war Pyro weithin zu sehen. Am U-Bahnhof Samariterstraße war eine Mahnwache eingerichtet. Angemeldet waren zu der Demo rund 4.000 Teilnehmer. Die Gruppen wollten bis nach Kreuzb...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1902 Wörter (13511 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.