Werbung

Hoffnung für Flughafen Zweibrücken?

Zweibrücken. Das Trierer Immobilienunternehmen Triwo will den angeschlagenen Flughafen Zweibrücken übernehmen. »Wir sind einer von mehreren Bietern«, sagte Vorstand Peter Adrian der dpa am Dienstag. Noch sei unklar, ob Triwo den Zuschlag bekomme. »Ich kann Genaueres erst sagen, wenn die Tinte trocken ist.« Zuvor hatte der Südwestrundfunk (SWR) über das Interesse des Unternehmens an dem Flughafen berichtet. Der Airport muss nach dem Willen der EU-Kommission 47 Millionen Euro Staatsbeihilfen zurückzahlen, kann das aber nicht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!