Werbung

Doppelanschlag im Nordosten Nigerias

Abuja. Bei zwei kurz aufeinanderfolgenden Bombenanschlägen sind auf einem belebten Markt in der nordnigerianischen Stadt Maiduguri Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 30 Personen seien getötet worden, sagte ein Sicherheitsbeamter gegenüber dpa. Der katarische Sender Al Dschasira sprach von mindestens 60 Toten. Für das Blutbad sollen zwei Selbstmordattentäterinnen verantwortlich sein. Nach der ersten Explosion seien viele Menschen zum Tatort geströmt. In diesem Moment habe sich eine zweite Attentäterin in die Luft gesprengt. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!