Knapp an der Rezession vorbei

Deutsche Wirtschaft wuchs im dritten Quartal nur minimal

  • Von Hans-Georg Draheim
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Wirtschaft wuchs im dritten Quartal vor allem wegen der Ausgaben der privaten Haushalte und des Staats. Mit einem Miniplus von 0,1 Prozent entging sie aber nur knapp der Rezession.

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer wollen die Weltwirtschaft mit zusätzlichen Wachstumsimpulsen ankurbeln. Die Konjunktur soll um 2,1 Prozentpunkte angeschoben werden. Zur Schaffung von Millionen Jobs sollen vor allem Infrastrukturinvestitionen beitragen. Doch die Pläne werden von Krisen, und Konflikten überschattet, wovon die europäische und damit auch die deutsche Konjunktur betroffen sind.

Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag bestätigte, ist die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal mit einem - preis-, saison- und kalenderbereinigten - Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nur knapp an der Rezession vorbeigeschrammt. Im Vorquartal hatte es ein Minus von 0,1 gegeben. Das leichte Plus war vor allem dem Privatkonsum (plus 0,7 Prozent) sowie dem Exportüberschuss (plus 0,2 Prozent) zu verdanken.

Und es sieht auch in Zukunft nicht besser aus: Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 475 Wörter (3414 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.