Wo das Böse weilt

Leo Fischer: Warum wir den Osten brauchen

  • Von Leo Fischer
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Warum wir den Osten brauchen? Die Feierlichkeiten am Brandenburger Tor anlässlich des 250. Geburtstags der Republik Bundesdeutschland haben es gezeigt: Ohne den Osten geht mittlerweile nichts mehr, gar nichts! Er ist uns ans Herz gewachsen wie ein großer Klumpen Cholesterin, durchdringt uns wie eine Packung Ultraschall, rankt sich um unser Leben wie eine Schlingpflanze, die allmählich alles Leben aus uns raussagt.

Ohne den Osten hätte beispielsweise dieses glanzvolle Gedenkspektakel am 9. November nicht einmal stattfinden können, da es ja weder Pariser Platz noch singende Merkel, weder hingeschwundene Mauer noch Faschomusik gegeben hätte, und natürlich auch keinen so schönen Anlass für dieses Fest, das man sonst gänzlich der Pogromnacht hätte widmen müssen, und das wäre ja doch ein zu großer Downer gewesen. Er ist ja auch zu praktisch, der Osten! Denn mittlerweile darf man schlicht alles über ihn behaupten, niemand widersprich...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 802 Wörter (5293 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.