Wieder Feuer in der Haftanstalt Heidering

Großbeeren. Wieder sind bei einem Feuer in der Berliner Justizvollzugsanstalt (JVA) Heidering in Großbeeren (Teltow-Fläming) Menschen verletzt worden. Ein Häftling und fünf Mitarbeiter wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht, sagte Claudia Engfeld, Sprecherin der Berliner Justizverwaltung. Der Häftling habe nach ersten Erkenntnissen ein Kopfkissen angezündet. Auch die Matratze habe gebrannt. Schon im September hatte es in der Haftanstalt Heidering gebrannt, als ein Gefangener in seiner Zelle Möbel angezündet hatte. dpa/nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung