Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Mehr Geld für Antirassismus-Projekte

Flick-Stiftung fördert weitere Initiativen gegen Fremdenfeindlichkeit / Im kommenden Jahr sollen dafür 1,25 Millionen Euro bereitstehen

Angesichts wachsender Flüchtlingszahlen will die F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz mehr Projekte gegen Ausländerfeindlichkeit in Ostdeutschland und Berlin finanziell unterstützen.

Potsdam. Die F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz stellt im ersten Quartal 2015 insgesamt 370.000 Euro für 13 verschiedene Initiativen zur Verfügung, kündigte Stiftungsratsvorsitzender Friedrich C. Flick am Mittwoch in Potsdam an. Zugleich warnte er vor einem neuen Aufflammen einer rechtsextremen Stimmung in Ostdeutschland.

»Mit der starken Zunahme der Flüchtlinge aus Ländern wie dem Irak, Syrien und Afghanistan, die bei uns Schutz und Asyl suchen, entwickeln sich bedauerlicherweise auch neue Ausdrucksformen massiver Ausländerfeindlichkeit«, sagte der Unternehmer. Er kritisierte, dass derzeit Bürgerinitiativen gegen Flüchtlingsunterkünfte mobil machten und Rechtsextreme Kundgebungen gegen Asylbewerber organisierten. »Wir haben die moralische Verpflichtung, die Menschen, die zu uns kommen, aufzunehmen«, betonte Flick. Insbesondere Flüchtlingskinder benötigten mehr Unterstützung, da diese lang...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.