Senat spielt Olympia-Gegnern in die Hände

Neue Online-Minibefragung / SPD lässt Fraktionstreffen zur Beratung über Verfassungsänderung platzen

Für ungeschickt, lieblos und lächerlich hält die Opposition das Vorgehen des Senates in Sachen Olympiabewerbung. Dessen dritter Versuch, Bürgerstimmen einzuholen, wirkt genau so.

»Wir wollen die Spiele - Machen Sie mit!« Mit diesem Slogan bewirbt der rot-schwarze Senat sein neuestes »Bürgerbeteiligungsprojekt« zu Olympischen Spielen in Berlin. »Immer deutlicher wird, dass viele Menschen olympische und paralympische Spiele in Berlin begrüßen würden«, erklärte Staatssekretär Richard Meng. Mit der Aktion auf berlin.de wolle man ihnen die Möglichkeit geben, »sich auch direkt für eine Olympiabewerbung auszusprechen und das Argument zu nennen, das ihnen dabei persönlich am wichtigsten ist.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: