Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Protest in Erfurt gegen Rot-Rot-Grün kleiner als erwartet

Minister der LINKEN stehen offenbar fest / Vogel schlägt parteilosen Ramelow-Gegenkandidaten vor / Oppermann: CDU in Thüringer ist ein schlechter Verlierer

Update 20.50 Uhr: Nach Angaben der Polizei soll sich die Zahl der Demonstranten gegen eine rot-rot-grüne Regierung in Erfurt auf 1500 Menschen belaufen haben. Gegner der geplanten Koalition unter einem Ministerpräsidenten von der Linkspartei riefen bei der Kundgebung vor dem Landtag »Stasi raus!« Sie trugen Plakate mit Aufschriften wie »Kommunisten haben schon einmal Thüringen regiert«.

Die Demonstration war von einzelnen Personen aus der CDU, der SPD sowie von ehemaligen Bürgerrechtlern organisiert worden. Bereits Anfang November waren in Erfurt mehrere tausend Gegner von Rot-Rot-Grün auf die Straße gegangen, womit die heutige Demonstration deutlich kleiner ausgefallen ist.

Update 19.30 Uhr: Zu der angekündigten Demo gegen die geplante rot-rot-grüne Regierung in Thüringen sind offenbar deutlich weniger Menschen nach Erfurt gekommen, als von den Organisatoren zunächst erwartet wurde. Vor dem Landtag hätten sich lediglich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.