#YallaCSU: Tu ma die Omma winken!

Die CSU will Deutschland deutscher machen, obwohl sie selbst kein Deutsch kann

  • Von Thomas Blum
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Es gibt Leute, die statt »gleich«, »bald«, »unverzüglich« oder »demnächst« das nach wie vor beliebte und praktisch unaustilgbare Betriebswirtschaftsdeppenwort »zeitnah« verwenden: »Wer sich aus humanitären Gründen bei uns aufhält, soll zeitnah arbeiten dürfen.«

Auch der Rest des Satzes, selbst wenn man ungefähr versteht, was er bedeuten soll, ist nicht gerade elegant formuliert. Wer sich »aus humanitären Gründen aufhält«? Was ist das für ein unbeholfenes Stolperdeutsch? Dieselben Leute sagen auch, wenn sie von Erleichterungen für einen Zuzug von ausländischen Arbeitskräften sprechen wollen, »Erleichterungen zum Zuzug«. Weiter reden sie davon, dass man sich für »eine Absenkung der Sperrfrist für Asylbewerber« eingesetzt habe. Aber wird eine Frist tatsächlich »abgesenkt«? Wird sie nicht vielmehr verkürzt oder verlängert? Wie Hosenbeine auch? In einem anderen Satz wird gar »eine Nachfrage erfüllt«, was immer das auch bedeuten mag...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1085 Wörter (7511 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.