Etwas mehr Kinder - aber die werden immer später geboren

Zahl der Neugeborenen in Deutschland 2013 geringfügig gestiegen / Durchschnittsalter der Mütter beim ersten Kind nimmt weiter zu

Die Zahl der Geburten in Deutschland ist im vergangenen Jahr ganz leicht gestiegen, die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau bleibt fast konstant bei rund 1,4. Das durchschnittliche Alter der Frauen beim ersten Kind steigt dagegen weiter - auf jetzt bereits rund 29 Jahre.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 682.069 Kinder zur Welt gekommen - rund 8500 mehr als im Vorjahr. Die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau stieg damit nach vorläufiger Schätzung leicht auf 1,41 an, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. 2012 hatte die Geburtenrate bei 1,40 Kinder je Frau ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.