Hajo Obuchoff 10.12.2014 / Sport

Die beschleunigte Evolution

Thomas Bach hat seine Agenda 2020 ohne Gegenstimme durch die IOC-Vollversammlung gebracht und hofft auf Signalwirkung

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat ein umfassendes Reformpaket verabschiedet. Das ist gut so, Kritikern aber reicht dies nicht: Sie zweifeln, ob sich das IOC überhaupt aus sich selbst heraus ändern kann.

»Es sieht so aus, als hätten wir eine Menge an einstimmigen Votings bei den Verbesserungsvorschlägen. Entweder ist das ein gutes Zeichen oder wir sind eine Herde von Schafen.« Richard Peterkin, IOC-Mitglied aus dem winzigen Inselstaat Saint Lucia twitterte diese Worte nach der außerordentlichen IOC-Session am Montag in Monaco. Und diese Großveranstaltung des Olympischen Komitees könnte durchaus Erinnerungen an Parteitage aus längst verflossenen Zeiten und von nicht mehr existierenden Parteien hervorrufen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: