Hermannus Pfeiffer 10.12.2014 / Wirtschaft und Umwelt

Diamanten und Umzüge

Das Vermögensverwaltungsgeschäft gilt als Zukunftsbranche

Reichtum allein macht bekanntlich nicht glücklich. Er hilft aber dabei, eine Bank zu finden, die sich wirklich um ihre Kunden kümmert.

Die belgische Prinzessin Astrid muss mittlerweile weit reisen, wenn sie das florierende Diamantengeschäft ihres Heimatlandes fördern will. Im November brach sie deshalb nach Singapur auf. Der Stadtstaat gilt als eine der letzten unberührten Steueroasen für Millionäre und Hochburg des Diamantenhandels. Früher eine Domäne der belgischen Metropole Antwerpen, verlagert sich der globale Markt immer mehr in die aufstrebenden Schwellenländer Südostasiens.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: