Sir Ken Adam im Berliner Museum Film

Er schuf die Filmsets für zahlreiche »James Bond«-Filme und die Spezialausrüstung des Agenten. Sein künstlerisches Archiv übergab der gebürtige Berliner Sir Ken Adam vor zwei Jahren der Deutschen Kinemathek. Unter dem Titel »Bigger than Life. Ken Adam’s Film Design« ist im Berliner Museum Film jetzt eine Sonderausstellung über das Werk des Oscar-Preisträgers zu sehen. Die Sammlung des Filmarchitekten und Szenenbildners (»Dr No«, »Goldfinger«) besteht aus rund 4000 Skizzen zu Filmen aus allen Schaffensperioden. Adam stattete 74 Filme aus, darunter auch Stanley Kubricks »Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben« (1962). Die Ausstellung ist vom 11. Dezember bis 17. Mai zu sehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung