CDU lehnt Blockaden gegen Nazis ab

Dresden. Die sächsische CDU lehnt Blockaden genehmigter Kundgebungen von Parteien wie der NPD oder der Anti-Islam-Bewegung »Pegida« weiter ab. »Der Staat hat die Verantwortung, das Versammlungsrecht zu schützen. Wer es einschränkt, muss auch mit den Konsequenzen leben«, sagte der Unionspolitiker Christian Hartmann am Donnerstag im Landtag. Zuletzt hatten Gegendemonstranten vor zweieinhalb Wochen einen »Pegida«-Marsch durch Dresden blockiert. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung