Ramelow: Bouffier »schwächt den Kampf gegen die Rechten«

Linke und SPD weisen Äußerungen von CDU-Ministerpräsident über DDR-Hintergrund von rechten Pegida-Aufmärschen zurück / Kipping spricht von »Entgleisung«

Update 13 Uhr: Auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat dem hessischen CDU-Politiker und Ministerpräsident Volker Bouffier eine absurde Instrumentalisierung der rechten Pegida-Aufmärsche zu Lasten Ostdeutschlands vorgeworfen. Der »Leipziger Volkszeitung« sagte Ramelow, er verwahre sich gegen die von Bouffier geäußerte These, die starke Konzentration des rassistischen Protestes im Osten hänge auch mit der Geschichte der DDR zusammen. Es sei »natürlich absurd, Pegida auf die DDR zurück zu führen«, so der Linkenpolitiker. »Das zeugt von großer Unkenntnis und verletzt die Gefühle von vielen. Diese Art von Instrumentalisierung der Geschichte schwächt den Kampf gegen den Rechtspopulismus.« Ramelow forderte die Politik dagegen auf, sich gemeinsam mit der Zivilgesellschaft »den Rechten entgegen« zu stellen.

Kipping: »Bouffier beleidigt alle Ostdeutschen«

...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 520 Wörter (3662 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.