Im Nationalen Tabakladen

Martin Leidenfrost über ein Stück Neuorganisierung der ungarischen Alltagskultur

Seit sich die lustigste Baracke des Ostblocks in das vielleicht grimmigste Exerzierfeld verwandelt hat, fahre ich nicht mehr so gern nach Ungarn. Und jetzt plötzlich das. Ein tausendfach aufblitzendes Schild in den Nationalfarben, im strengen Design der 50er Jahre, dabei stets das rote Verbotszeichen »Zutritt unter 18 Jahren verboten« - »NEMZETI DOHÁNYBOLT«, der »Nationale Tabakladen«. Seit 2013 dürfen Supermärkte, Tankstellen oder Kneipen in Ungarn keine Tabakwaren mehr verkaufen, dazu sind nur noch staatlich lizenzierte Spezialläden berechtigt. Selbst eigentlich fast Nichtraucher, werde ich umgehend süchtig nach den Nationalen Tabakläden.

Das Gesetz entfaltet seine verführerische Wirkung damit, dass man die Zigaretten von der Straße nicht mehr sehen darf. Oh, diese Streifenvorhänge aus PVC! Oh, diese robusten weißen Holztüren umgewidmeter Abstellkammern in Tante-Emma-Läden! Oh du versperrte Plastik-Falttür beim Branntweiner ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 662 Wörter (4397 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.