Falsche »Idealisierung« der Ukraine

Prag. Tschechiens Präsident Milos Zeman hat sich gegen eine »Idealisierung« der Ukraine ausgesprochen. »Viele schlecht informierte Leute idealisieren die Ukraine. Sie glauben, dass sich etwas wie eine Samtene Revolution ereignet habe«, sagte Zeman am Samstag der Zeitung »Pravo«. Die Proteste auf dem Maidan in Kiew im vergangenen Winter, die zum Sturz des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch führten, seien »keine demokratische Revolution« gewesen. Der linksgerichtete Politiker bekräftigte seine Aussage, wonach es sich in der Ukraine um einen »Bürgerkrieg« handele. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung