Höhere Kassenbeiträge für 2016 erwartet

Hamburg. Gesetzlich Versicherte müssen sich nach Einschätzung des Wissenschaftlers Jürgen Wasem von 2016 an wieder auf steigende Beiträge für ihre Krankenkasse einstellen. Nach Berechnungen des Düsseldorfer Gesundheitsökonomen könnten die Zusatzbeiträge von aktuell durchschnittlich knapp 0,9 auf dann 1,15 Prozent des Bruttolohns klettern, wie das Hamburger Nachrichtenmagazin »Spiegel« berichtet. 2017 dürften die Zusatzbeiträge demnach sogar auf 1,4 Prozent steigen. Diese Zuschläge müssen von den Arbeitnehmern allein getragen werden. Am allgemeinen Beitragssatz dagegen, der bei 14,6 Prozent festgeschrieben ist, beteiligen sich derzeit auch die Arbeitgeber zur Hälfte. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung