Ex-Manager der Eliog AG im März vor Gericht

Mühlhausen. Das Landgericht Mühlhausen in Thüringen will Anfang März den Prozess gegen acht Ex-Manager der insolventen Erfurter Eliog AG starten. Den Angeklagten werden 25 Betrugsvorwürfe angelastet. Das Mammutfahren werde etwa zwei Jahre dauern, sagte Gerichtspräsident Norbert Hükelheim der dpa. Um den Prozess mit insgesamt 30 Beteiligten schultern zu können, habe das Landgericht einen Kultursaal außerhalb des Gerichtsgebäudes angemietet. Den 42 bis 73 Jahre alten Männern wird unter anderem zur Last gelegt, Firmen mit Scheinrechnungen hinters Licht geführt zu haben. Dabei sollen Forderungen weiterverkauft worden sein, die gar nicht bestanden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung