LINKE: Sicherheit für Behörden überprüfen

Schwerin. Die Sicherheitskonzepte für die Landesbehörden in Mecklenburg-Vorpommern müssen nach Ansicht der Linksfraktion im Schweriner Landtag unbedingt auf den Prüfstand. Die finanzpolitische Sprecherin der Fraktion, Jeannine Rösler, sagte, es habe sie sehr überrascht, dass es bislang kein Sicherheitskonzept für die Finanzämter im Land gibt. Das gehe aus der Antwort der SPD/CDU-Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage hervor, zu der ein Gewaltverbrechen in einem Finanzamt in Schleswig-Holstein der Anlass war. Die Landesregierung teilte mit, dass sie für die Finanzämter ein Sicherheitskonzept vorbereite. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung