Ohne Angst vor Spaniens Riesen

Alba Berlin bezwingt beim überraschenden 80:70 mit dem FC Barcelona einen Klub aus Europas Basketballelite

  • Von Oliver Kern
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Alba Berlin ist auch in Europas Spitzenliga kein Außenseiter mehr. Der Schlüssel liegt in einer starken Defensive und größerem Mut.

Die Basketballer von Alba Berlin hatten das erste Viertel mit 16:23 klar verloren, und doch bekamen sie großen Applaus von ihren Fans. Die in der Bundesliga sieggewohnten Berliner Anhänger fanden es schon toll, dass ihre Mannschaft nach einem geradezu desaströsen 5:19-Start wieder ein paar Punkte gegen die scheinbare Übermacht vom FC Barcelona aufgeholt hatte. Bitte nicht wieder so untergehen wie ZSKA Moskau oder Maccabi Tel Aviv! Der Wunsch wurde am Freitagabend mehr als erfüllt. Am Ende hieß es überraschend 80:70 für Alba.

»Natürlich besteht zwischen unseren Klubs ein riesiger finanzieller Unterschied, aber am Ende ist Basketball ein Teamsport. Und wenn man als Mannschaft so kompakt steht wie wir, dann kann man auch solche Teams überraschen«, zeigte sich Berlins Sportdirektor Mithat Demirel erfreut darüber, dass Alba trotz des schwachen Starts zu seinen Tugenden zurückfand. »Wir haben als Team sehr gut auf den frühen Rücksta...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.