KfW-Förderung wird erheblich aufgestockt

Neue Regeln für Sanierungsarbeiten

Die Regierung will Milliarden-Anreize beim Energiesparen geben. Doch keiner weiß, ob die Länder dabei mitmachen. Geht alles glatt, ändert sich für Mieter, Hauseigentümer und Handwerker im diesem Jahr so einiges.

Drei Milliarden Euro will die Regierung künftig für Anreize zur Gebäudesanierung spendieren, um die Klimaschutzziele bis 2020 noch zu schaffen.

Wie hilft das Finanzamt den Bürgern beim Energiesparen?

Wer sich eine neue Heizung, die weniger Gas oder Öl verbraucht, einbaut, soll für eine Einzelbaumaßnahme künftig 10 Prozent seiner Kosten über zehn Jahre vom Fiskus erstattet bekommen.

Ein Beispiel: Der neue Heizkessel kostet 5000 Euro. Anrechenbar in der Steuererklärung sind dann 50 Euro pro Jahr, macht nach zehn Jahren 500 Euro, die das Finanzamt direkt von der Steuerschuld abzieht. Saniert ein Haus- oder Wohnungsbesitzer im großen Stil - Heizung, Dämmung, Fenster -, kann er bis zu 25 Prozent der Kosten zurückbekommen.

Ab wann gilt das?

Das neue CO2-Gebäudesanierungsprogramm soll von Januar 2015 an für fünf Jahre laufen. Aber: Bevor es in Kraft treten kann, muss sich der Bund mit den Ländern über die Kosten v...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.