Raif Badawi: Nicht gesund genug zum Auspeitschen

Saudi-Arabien verschiebt für Freitag geplante Stockschläge gegen Blogger / Ehefrau vergleicht Bestrafung mit Angriffen islamistischer Terroristen

Dschidda. Die saudiarabischen Behörden haben die neuerliche Auspeitschung des Bloggers Raef Badawi aus medizinischen Gründen verschoben. Ein Gefängnismediziner habe erklärt, dass Badawis Gesundheitszustand die für Freitag geplante Auspeitschung nicht zulasse, sagte Badawis Frau Ensaf Haidar der Nachrichtenagentur AFP. Der Termin sei um eine Woche verschoben worden.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erklärte, Badawi sei am Freitagmorgen aus seiner Zelle geholt und ärztlich untersucht worden. Der Arzt sei zu dem Schluss gekommen, dass die Wunden ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 267 Wörter (1912 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.