Werbung

UN-Mitarbeiterin in Zentralafrika entführt

Bangui. Im Krisenstaat Zentralafrikanische Republik haben bewaffnete Männer am Dienstag eine Mitarbeiterin der Vereinten Nationen verschleppt. Laut Blauhelmsoldaten wurde die Frau in der Hauptstadt Bangui aus einem Kleinbus gezerrt, der UN-Beschäftigte zu ihrer Arbeit brachte. Mögliche Täter seien Mitglieder der christlichen Anti-Balaka-Miliz.Am Montag waren in Bangui bereits eine 67-jährige französische Mitarbeiterin eines Hilfsprojekts und ein Einheimischer entführt worden. Die Geiselnehmer entstammten offenbar ebenfalls dem Anti-Balaka-Bündnis. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!