Werbung

Verpflanzte Hornhaut wird zu oft abgestoßen

Berlin. Wissenschaftler der Berliner Charité erforschen die Abstoßungsreaktionen des Immunsystems nach einer Hornhauttransplantation. Ziel des EU-geförderten Projekts Visicort ist es, geeignete Biomarker zu identifizieren, um die Reaktion des Immunsystems nach einer Transplantation besser einschätzen und somit frühzeitiger reagieren zu können. Die Hornhauttransplantation ist mit weltweit über 100 000 Eingriffen im Jahr die häufigste Transplantation menschlichen Gewebes, beispielsweise zur Therapie einer schweren Hornhautentzündung. Bei etwa 20 bis 30 Prozent der Patienten treten Abstoßungsreaktionen innerhalb der ersten fünf Jahre auf. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!