Werbung

Friedensaktivist Siegwart Günther verstorben

Berlin. Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, ist Professor Siegwart Horst Günther am Freitag vergangener Woche im Alter von 90 Jahren verstorben. Günther hatte sich den Kampf gegen Uranmunition zur Lebensaufgabe gemacht. 1995 hatte der Mediziner Teile der von den USA im Irak-Krieg verschossenen Munition zur Analyse nach Berlin gebracht. Drei Labore bestätigten die nachhaltige radioaktive Gefahr, die von Uran-Geschossen ausgeht. Staatliche Behörden verfolgten den engagierten Friedensaktivisten. hei

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Verschenken Sie das »nd«

Klare Worte, Kritische Debatten und mutiger Journalismus von Links: Das »nd« wird Sie bewegen.

Jetzt verschenken oder sich selbst beschenken