Weder Feuer noch Flamme

Martin Kröger über die Berliner Stimmung zur Olympiabewerbung

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Wir wollen die Spiele«, behauptet der Senat. Ob das wirklich der Fall ist, dürfte sich bald bei der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anberaumten Umfrage erweisen. Die für die Hinterzimmerentscheidung der Sportfunktionäre maßgeblich sein dürfte. Zweifel sind mehr als angebracht. Denn nimmt man den Kampagnenauftakt vom Freitag zum Maßstab droht dem Senat ein Desaster. Sei spät, sei halbherzig, sei dilettantisch lassen sich die Bemühungen zusammenfassen.

Ein Beispiel: Wer kommt auf die Idee, den Start der Kampagne auf sieben Uhr morgens zu legen, wenn kein Mensch am Brandenburger Tor ist? Wie wenig sic...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 308 Wörter (2058 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.