Werbung

Polizist im Saarland wegen Todesdrohungen und Übergriffen angeklagt

Saarbrücken. Weil ein saarländischer Polizist einen Randalierer mit dem Tode bedroht und verletzt haben soll, ist gegen den Beamten Anklage erhoben worden. Die Staatsanwaltschaft legt dem 30-Jährigen außerdem noch Übergriffe auf mehrere andere Menschen zur Last. Das teilte die Behörde am Dienstag mit und bestätigte damit Medienberichte. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf gefährliche Körperverletzung im Amt, Verfolgung Unschuldiger, Freiheitsberaubung und Bedrohung. Einem fünf Jahre jüngeren Kollegen des Mannes, der den 30-Jährigen nicht von den Taten abgehalten haben soll, wird Körperverletzung durch Unterlassen vorgeworfen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung