727 Millionen für Bau von Straßen unter Grün-Rot

Stuttgart. Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat den Vorwurf der CDU vehement zurückgewiesen, zu wenig für den Straßenbau zu tun. Grün-Rot habe zwischen 2011 und 2015 rund 727 Millionen Euro in den Straßenbau investiert, die CDU-geführten Vorgängerregierungen hätten deutlich weniger ausgegeben, so zwischen 2006 und 2010 gut 562 Millionen Euro. »Es wurden noch nie so viele Mittel für den Landesstraßenbau in Baden-Württemberg eingesetzt wie unter unserer Landesregierung«, sagte der Minister am Dienstag in Stuttgart. Er erhielt zudem großes Lob von Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne). Für den Landtagswahlkampf gelte es, das »gemachte Image« Hermanns mit Tatsachen zu kontern, so Kretschmann. Im kommenden Jahr wird in Baden-Württemberg gewählt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung