Noch keine Entwarnung in Sachen Vogelgrippe

Anklam. Nach den Vogelgrippefällen in der Region Anklam in Mecklenburg-Vorpommern sind die Untersuchungen des Geflügels im Drei-Kilometer-Sperrbezirk abgeschlossen. »Entwarnung kann aber noch nicht gegeben werden«, sagte Amtstierarzt Holger Vogel am Mittwoch. »Wir müssen mit weiteren Geflügelpest-Fällen rechnen.« So stünden bei der Hälfte der Proben noch die Ergebnisse der Untersuchungen aus. In Anklam war der Erreger bei mehreren toten Hühnern in einem Tiergehege nachgewiesen worden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung