Spanische Priester wegen Missbrauchs angeklagt

Madrid. Zehn spanische katholische Priester sind in Granada wegen Kindesmissbrauchs angeklagt worden. Mit ihnen müssen sich zwei Laien vor Gericht verantworten, wie am Mittwoch aus Justizkreisen verlautete. Den zwölf Beschuldigten werden sexueller Missbrauch oder Komplizenschaft vorgeworfen. Die Affäre war im November bekannt geworden. Die Ermittlungen gehen auf das Schreiben eines 24-jährigen Missbrauchsopfers an Papst Franziskus zurück. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung