Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Was tun

Wie aus der Zuschauer-Solidarität heraustreten? Horst Kahrs und Tom Strohschneider über Griechenland, das Reden von der historischen Chance und die Linken

  • Von Horst Kahrs und Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 8.0 Min.

Es ist seit der Wahl in Griechenland erst eine Woche vergangen, aber in der deutschen Öffentlichkeit hat sich bereits ein diskurspolitisches Raster etabliert: Die Debatte über die vor allem hierzulande umstrittene Koalition der Linkspartei SYRIZA mit der nationalistischen ANEL dient zuallererst der Ausweitung eingeübter Reiz-Reaktions-Muster der parteipolitischen Binnenkonkurrenz in der Bundesrepublik vor dem Hintergrund deutscher Problemlagen.

Die Linkspartei hat sich dafür zu rechtfertigen, dass in Griechenland der langjährige Partner Alexis Tsipras mit einer rechtspopulistischen Partei regiert. Das hingehaltene Stöckchen wird in der Regel mit dem Hinweis übersprungen, in Hellas herrschten ganz andere politische Umstände, SYRIZA habe mangels Alternativen keine andere Möglichkeit gehabt, die wesentlichen Punkte ihres Wahlprogramms durchzusetzen und hierzulande käme eine solche Zusammenarbeit niemals in Frage.

Die »Debat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.