Leipziger S-Bahn fährt nach Anschlag wieder

Leipzig. Nach einem Brandanschlag auf die S-Bahn im Süden Leipzigs ist die Strecke wieder frei. Wie die Deutsche Bahn am Sonntagmorgen weiter mitteilte, wurden die Reparaturarbeiten an einem Kabelschacht am Haltepunkt Markkleeberg-Nord in der Nacht zum Sonntag beendet. Mit Betriebsbeginn fahre die S-Bahn wieder planmäßig, hieß es. Unbekannte hatten das Feuer am Freitag gelegt. An dem Tag gab es im sächsischen Leipzig eine Kundgebung des islamkritischen Legida-Bündnisses. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung