Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Landtag geht auf Distanz zu CDU-Mann

Hessen: Ex-Fraktionsvize hetzte gegen den Islam

Wiesbaden. Der Landtag in Hessen hat sich von dem umstrittenen CDU-Abgeordneten Hans-Jürgen Irmer distanziert. Die Missbilligung fiel bei der Opposition scharf aus, bei der schwarz-grünen Regierungskoalition eher schmallippig. SPD und Linkspartei verlangten am Donnerstag aber vergeblich, dass Irmer (62) sein letztes verbliebenes Landtagsamt als Vorsitzender im Unterausschuss für Vertriebene niederlegt. Wegen islamfeindlicher Äußerungen in seiner Zeitschrift »Wetzlar Kurier« war der Abgeordnete vergangenes Wochenende als CDU-Fraktionsvize und schulpolitischer Sprecher zurückgetreten. Er fehlte bei der Debatte in Wiesbaden.

Der Landtag hat s...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.