Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Dicker Brummer wird neuer Olympia-Botschafter

Nachdem die Wahrzeichen Berlins per Lichtshow für die Olympischen Spiele leuchten sollen, schickt Berlin nun einen fliegenden Boten los, der mit dem Schlachtruf »Wir wollen die Spiele« für Olympia wirbt. Die Fluggesellschaft AirBerlin ist damit Teil der Kampagne für Olympische Spiele in Berlin. Der Airbus 320 ist laut Fluggesellschaft in »Deutschland und Europa als Botschafter« unterwegs. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) bedankte sich bei der Gesellschaft. Hartmut Mehdorn, Noch-Chef der Flughafengesellschaft, erklärte, die Werbung für Olympia sei »Ehrensache«. Zusätzlich zu dem Flugzeug seien im Rahmen der Werbekampagne im Terminal Teams unterwegs. Am 21. März entscheidet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), ob er mit Berlin oder Hamburg beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ins Bewerbungsrennen für die Olympischen Spiele 2024 oder auch 2028 geht. nd Foto: dpa/Gregor Fischer

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln