Rückschlag für Proschim im Kohle-Streit

Welzower Stadtverordnete stimmten überraschend Verhandlungen über Umsiedlung bei Tagebauerweiterung zu

  • Von Anna Ringle-Brändli
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Bislang war die Position des Ortes Proschim klar: Gespräche mit Vattenfall über mögliche Umsiedlungen wegen der Braunkohle gibt es nicht. Ein Beschluss im Welzower Rathaus könnte das jetzt ändern.

Richtungswechsel für den Lausitzer Tagebau-Ort Proschim (Spree-Neiße): Der Weg für Verhandlungen mit Vattenfall über mögliche Umsiedlungen wegen der Braunkohle ist frei. Bislang galt ein Beschluss aus dem Jahr 2011, wonach die Bürgermeisterin alles tun sollte, um eine Abbaggerung des Ortsteils bei einer Tagebau-Erweiterung zu verhindern. Dieser wurde am Mittwoch von der Stadtverordnetenversammlung mit zwölf Ja-Stimmen bei einer Ablehnung aufgehoben. Vier Abgeordnete waren der Abstimmung mit der Begründung, sie seien befangen, fern geblieben.

Der schwedische Staatskonzern Vattenfall will seine Grube Welzow-Süd südwestlich von Cottbus etwa ab 2025 um das Feld Welzow-Süd II erweitern. Dafür müssten etwa 800 Welzower umsiedeln. Bisher...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 346 Wörter (2417 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.