Werbung

Keine Gratisverteilung von »Charlie« in Israel

Tel Aviv. Die rechtsorientierte Partei Israel Beitenu von Außenminister Avigdor Lieberman darf nicht wie geplant Gratisexemplare der französischen Satirezeitschrift »Charlie Hebdo« verteilen. Das entschied die zentrale israelische Wahlkommission am Mittwoch, wie der Fernsehsender Channel 2 berichtete. Auf Antrag arabischer Parteien erließ Wahlkommissionschef Salim Joubran am Abend ein Dekret, das die Verteilung des Hefts untersagt. Das israelische Wahlgesetz verbiete es den Parteien, Geschenke zu verteilen, hieß es zudem. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!