Werbung

Schattenseite der gleißenden Oberfläche

Die Gruppenausstellung »Night On Earth«, ab Freitag bis 12. April im Collegium Hungaricum Berlin zu sehen, präsentiert Arbeiten von 17 Künstlern aus Malerei, Video und Installation, die angesichts einer Zeit der totalen Animation den Blick auf die Schattenseite der gleißenden Oberflächen lenken. Die Arbeiten wenden sich ab von einer sich selbst überholenden Gegenwart wie auch von einer Kunstproduktion, die sich gern auf die falsch verstandene Haltung des »Alles ist erlaubt« beruft. Vielmehr vereint die Künstler die Besinnung auf die Reflexion der Tradition des Europäischen Realismus. Sie aktualisieren bedächtig die kunstgeschichtliche Verwicklungsfähigkeit ihrer Motive und Stile und letztlich auch die Rezeption von Zeit.

Mit Arbeiten von: Gábor A. Nagy, Heiner Altmeppen, Radu Belcin, Robert Bosisio, Adam Bota, Konstantin Déry, Aron Demetz, Joseba Eskubi, René Holm, Adam Magyar, Nikolai Makarov, Nicola Samorì, Steffi Stangl, Stepanek & Maslin, Attila Szűcs, Alexander Timofeev, Alexander Tinei. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln