Werbung

Jon Stewart geht

»The Daily Show«

Jon Stewart verlässt nach 16 Jahren die von ihm geprägte Satire-Nachrichtensendung »The Daily Show«. Der US-Sender Comedy Central gab das Ausscheiden des profilierten Starmoderators am Dienstag (Ortszeit) bekannt. In der »Daily Show« - die als Inspirationsquelle der »heute show« im ZDF diente - werden seit 1996 vier Mal pro Woche Politiker und Journalisten-Kollegen aufs Korn genommen. Es gibt auch Interviews und eigene investigative Beiträge mit stets satirischem Unterton. Zu Stewarts Interview-Gästen zählte unter anderem US-Präsident Barack Obama. Über die Zukunftspläne des Moderators wurde nichts bekannt. AFP/nd

Personalie Seite 4

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln