Werbung

Menschen in Sri Lanka dürfen in Sperrgebiete

Colombo. Die neue Regierung Sri Lankas gibt mehr als 400 Hektar militärisches Sperrgebiet wieder für die Zivilbevölkerung frei. Die Menschen könnten in ihre Häuser zurückkehren und ihre Felder wieder bestellen, sagte Regierungssprecher Lakshman Kiriella am Donnerstag in Colombo. Damit erfüllt die Regierung eine seit Langem erhobene Forderung. Während des Krieges gegen die tamilischen Rebellen im Norden hatte das Militär viele Landstriche zur Hochsicherheitszone erklärt und besetzt. Die Armee hatte damit verhindern wollen, dass Militärcamps aus diesen Gebieten angegriffen werden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!