Stephan Fischer 17.02.2015 / Sport

Eine Polizeikette ist auch eine Ansage

Ein Bundesligaspieltag mit den Konfliktmanagern der Polizei in Hannover

Rote Weste, Zuhören, Reden - das ist die Ausrüstung der beiden Konfliktmanager. Anke Dlugosch und Oliver Rössing sind Polizisten - handeln aber eher als Dolmetscher.

Zwei Schreibtische, zwei etwas ältere Computer mit nicht mehr ganz weißen Tastaturen - typisch deutsches Dienstzimmer. An der Wand eine grün-weiß-schwarze Uhr - mit Hannover 96-Logo. Dazu ein 96-Mannschaftsposter, ein 96-Kalender, eine 96-Fahne - man muss nicht drauf gestoßen werden, dass es in diesem Dienstzimmer in der Inspektion West der Polizei Hannover vor allem um Fußballeinsätze geht. Nacheinander trudeln die Polizisten ein, bis auf den Einsatzleiter alle in Zivil. Die Atmosphäre an diesem Sonntagmorgen ist entspannt, Funkgeräte werden verteilt, auch die Arbeitskarten für das Stadion. Scherze fliegen hin und her. Hannover 96 gegen Paderborn - da ist keine Brisanz drin, die Ultras von Hannover kommen nicht mehr zu den Spielen der ersten Mannschaft, was soll da passieren?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: