USA wollen syrischen Rebellen militärische Grundausbildung geben

Washington. Die USA wollen »moderaten« syrischen Rebellen eine militärische Grundausbildung geben und sie möglicherweise zusätzlich für die Unterstützung von Luftangriffen trainieren. Es gehe vor allem um die Vermittlung grundlegender militärischer Strukturen und Fähigkeiten, sagte Pentagonsprecher John Kirby in Washington. »Ich kann nicht ausschließen, dass wir es irgendwann für sinnvoll halten könnten, wenn sie beim Erkennen von Zielen am Boden helfen würden«, fügte er hinzu. Aber das Pentagon werde »keine syrischen Fluglotsen« ausbilden. »Das ist nicht der Fall.« Die US-Luftwaffe hatte beim Kampf um die nordsyrische Kurdenstadt Kobane Informationen von kurdischen Kämpfern genutzt. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung