Drei Weltkriegsbomben in Potsdam entschärft

Potsdam. In Potsdam sind drei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Anschließend wurden die Zünder der englischen 500-Kilogramm-Bombe sowie der beiden US-amerikanischen 250-Kilogramm-Bomben am Fundort gesprengt, teilte ein Stadtsprecher am Donnerstag mit. Wegen der Arbeiten war es für mehr als zwei Stunden zu Verkehrsumleitungen und Zugausfällen gekommen. Da sich die Blindgänger in einem Waldstück befanden, mussten keine Wohnungen evakuiert werden. Die Bomben waren bei Räumarbeiten entdeckt worden. Es war der vierte Fund in diesem Jahr. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung